Wir ziehen um!

Wir ziehen um!

Wir ziehen um!

Das niederländische Fahrradzentrum zieht um! Mit einem breiteren und zeitgemäßeren Erscheinungsbild bietet der neue Standort mehr Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Gemeinde und Provinz. Die ersten Gesellschaften wechseln im Herbst 2019 und ab Frühjahr 2020 ist der neue Standort voll funktionsfähig. Schauen Sie sich am 29. August ab 15 Uhr unser neues Gebäude an!
23. Juli 2019 Von BIKE NEWS .NU

NIJMEGEN – Das niederländische Fahrradzentrum, eine Sammlung von Fahrradunternehmen im ehemaligen Honig-Komplex in Nijmegen, wird in Kürze umziehen. Ende dieses Jahres wird ein größerer Standort hinzukommen, der Platz für noch mehr neue Partner bietet.

Der Umzug ist mehr oder weniger erzwungen, weil der Honig-Komplex in absehbarer Zeit weitgehend zusammenbrechen wird, weil er Platz für Wohnraum schaffen muss. Aber im Zusammenhang mit der Erneuerung und Weiterentwicklung des niederländischen Fahrradzentrums ist es letztendlich nicht so schlimm. Der neue Standort wurde in einem ehemaligen Autohaus am Nieuwe Dukenburgseweg in Nimwegen in der Nähe des Stadtparks De Goffert gefunden. „Im niederländischen Fahrradzentrum kommen verschiedene Fahrradhersteller zusammen, die gemeinsam die Niederlande als Fahrradland entwickeln wollen“, sagt Gründer Joppe van Stiphout. „Mit einem geräumigeren und zeitgemäßeren Erscheinungsbild bietet der neue Standort mehr Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Gemeinde und Provinz.“

IN BETRIEB Laut Van Stiphout wechseln die ersten Unternehmen bereits im Herbst 2019 und ab Frühjahr 2020 ist der neue Standort voll funktionsfähig. „Natürlich ziehen führende Fahrradgeschäfte wie Stipbike und Elan an den neuen Standort, aber das niederländische Fahrradzentrum bietet auch so vielen anderen Unternehmen ein Zuhause“, sagt Van Stiphout. „Fahrräder und Teile werden im niederländischen Fahrradzentrum entworfen, getestet (neues Gazelle-Testzentrum) und hergestellt. Nachhaltige Mobilität wird auch in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nijmegen, der Provinz Gelderland, der Radboud-Universität, der HAN und der Republik China unter Einbeziehung von Design und Verkehrstechnik entwickelt.

VELOMOTIVE CAMPUS | Neu ist, dass das niederländische Fahrradzentrum Teil des Gelderse Velomotive Campus wird, einer neuen Partnerschaft, in der Beratung, Regierung und Wirtschaft in der Region zusammenarbeiten. „Eine Anlaufstelle in einer Region, die sich auch international als Wissenszentrum für (Fahrrad-) Mobilität präsentiert“, sagt Van Stiphout. „Als eine der aktivsten Säulen der niederländischen Fahrradbotschaft empfangen wir regelmäßig politische Entscheidungsträger aus der ganzen Welt.“

Das niederländische Fahrradzentrum wird in einen ehemaligen Autohaus umziehen.

ANSICHTEN Der neue Standort liegt zentral in der Nähe des Bahnhofs Nijmegen-Goffert, in der Nähe der Autobahnen Nijmegen-Wijchen und Nijmegen-Cuijk und mit guter Anbindung an die Autobahn A73. Das Gebäude bietet eine große Fläche für Ausstellungsräume und Ausstellungen. Darüber hinaus gibt es Konferenzräume, Präsentations- und Workshopräume.
Das Gebäude bietet auch moderne, maßgeschneiderte Büroräume für jedes Unternehmen. „Deshalb laden wir potenzielle Partner und andere Interessenten ein, das Gebäude am 29. August um 15:00 Uhr zu besuchen“, schließt Van Stiphout.

Sie können sich für die Besichtigung unter info@stipbike.nl anmelden